Seiten

November 2017
M D M D F S S
« Nov    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Letzte Beiträge

Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung sollte die 2te Wahl bei ein Absicherung der Arbeitskraft sein. Die erste Wahl ist immer die private Berunfsunfähigkeitsversicherung.

Laut einer Definition liegt eine Erwerbsunfähigkeit vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich mindestens 6 Monate ausserstande ist, irgendeine Tätigkeit des allgemeinen Arbeitsmarktes für mindestens 3 Stundentäglich auszuüben.

An diese Definition hält sich zum Beispiel auch die Generali Versicherung mit Ihrer Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Die Zielgruppe für die Erwerbsunfähigkeitsversicherung sollten die Arbeitnehmer sein, denen eine normale Berufsunfähigkeitsversicherung zu teuer ist oder die sich aufgrund des beruflichen Risikos nicht anderweitig mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung eindecken könen.

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung hat mit der Definition der “Erwerbsunfähigkeit” einen wesentlich höhere Erfüllungsgrad als die Berufsunfähigkeitsversicherung mit Ihrer Definition der “Berufsunfähigkeit“.

Dafür ist die Gesundheitsprüfung bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung einfacher und der Beitrag sollte wesentlich niedriger sein.

Bei der Generali Versicherung verzichtet die neue Erwerbsunfähigkeitsversicherung auf ausführliche Fragen zur persönlichen Gesundheit.  Stattdessen wird danach gefragt, ob die zu versichernde Person schon einmal eine Ablehnung eines Antrages erfahren hat und ob bereits eine Beufsunfähigkeit oder eine Erwerbsunfähigkeit vorliegt.